Quellenverzeichnis
Planta Go Lingo wird aus einer Vielzahl von Quellen kompiliert. Dahinter stecken viele hundert Stunden an Recherche-Arbeit und automatischen Regelsets. Dies wÀre nicht möglich, wenn es zum Thema Pflanzen nicht derart interessante Literatur und zum Teil digitale Quellen gÀbe. Die verwendeten Quellen sehen Sie nachfolgend. Sie bilden auch einen guten Ausgangspunkt, wenn Sie sich noch tiefer mit dem Thema Pflanzen auseinandersetzen möchten.

Die Quellen unterteilen sich wie folgt:
  • Taxonomisches System: Das taxonomische System, auf dem die Datenbank von Planta Go Lingo basiert.
  • Ökologische Icons: Die Symbole der Lernkarteien werden aus einer Vielzahl von Quellen "kompiliert".
  • Morphologische Beschreibungen: Neben den Symbolen werden auch Bestimmungsmerkmale verwendet, die von Kuratoren aus verschiedenen Quellen zusammengefasst und vereinfacht wurden.
  • Fotos: Planta Go Lingo verwendet vor allem durch Creative Commons lizenzierte Fotos aus den naturwissenschaftlichen Medien, welche teils automatisiert zugeordnet und dann hĂ€ndisch kuratiert werden.

â„č Quellen: Taxonomisches System

  • PrimĂ€r-Taxonomie aus: Bundesamt fĂŒr Naturschutz (Hrsg.) 2018: Rote Liste gefĂ€hrdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 7: Pflanzen. 784 Seiten, Format 24 x 17 cm. ISBN 978-3-7843-5612-9 Online-Version
  • ErgĂ€nzt durch GermanSL 1.5 (u.A. Familienzugehörigkeit)
    Veröffentlicht durch Prof. Dr. Florian Jansen; Landschaftsökologie und Standortkunde; FakultĂ€t fĂŒr Agrar- und Umweltwissenschaften; UniversitĂ€t Rostock, Julius-Liebig-Weg 6, 18059 Rostock
  • In Verbindung mit FloraWeb (Bundesamt fĂŒr Naturschutz)
  • In Verbindung mit GBIF (Global Biodiversity Information Facility)

â„č Quellen: Ökologische Icons

  • Verbreitung:
  • PopularitĂ€tspunkte berechnet anhand von Ergebnissen aus GBIF (Global Biodiversity Information Facility)
  • Verbreitungsscore kompiliert mithilfe von Informationen aus floraweb.de (Bundesamt fĂŒr Naturschutz (BfN), Konstantinstr. 110, 53179 Bonn)
  • Angaben zur GefĂ€hrdung nach Rote Liste BlĂŒtenpflanzen, aus: Rote Liste gefĂ€hrdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands Band 7. Pflanzen / Redaktion: Detlev Metzing, Natalie Hofbauer, Gerhard Ludwig und GĂŒnter Matzke-Hajek. - Bonn-Bad Godesberg : Bundesamt fĂŒr Naturschutz, 2018. - 784 Seiten : Illustrationen, Diagramme + 1 Beilage (Legende) (Naturschutz und biologische Vielfalt ; Band 70,7) ISBN 978-3-7843-5612-9
  • Angaben zum gesetzlichen Schutz zusammengetragen aus diversen Kleinquellen.
  • Standortökologie:
  • Standortökologie und Lebensform aus GermanSL 1.5
    Veröffentlicht durch Prof. Dr. Florian Jansen; Landschaftsökologie und Standortkunde; FakultĂ€t fĂŒr Agrar- und Umweltwissenschaften; UniversitĂ€t Rostock, Julius-Liebig-Weg 6, 18059 Rostock
  • Standortökologie ergĂ€nzt durch Zeigerwertangaben, ursprĂŒnglich veröffentlicht durch Ellenberg (H. Ellenberg, H.E. Weber, R. DĂŒll, V. Wirth, W. Werner, D. Paulißen: Zeigerwerte von Pflanzen in Mitteleuropa. Scripta Geobotanica 18, 2. Auflage, 1992).

â„č Quellen: Morphologische Beschreibungen und Bestimmungsmerkmale

  • Die Flora Deutschlands und angrenzender LĂ€nder : ein Buch zum Bestimmen aller wildwachsenden und hĂ€ufig kultivierten GefĂ€ĂŸpflanzen / Schmeil-Fitschen. - 96., vollstĂ€ndig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. - Wiebelsheim : Quelle & Meyer Verlag, 2016. - VI, 874, 32 Seiten : Illustrationen. ISBN 978-3-494-01562-0 (Familien)
  • Exkursionsflora von Deutschland. GefĂ€ĂŸpflanzen: Grundband / herausgegeben von Eckehart J. JĂ€ger. - 21. Aufl. 2017. - Berlin, Heidelberg : Springer Spektrum, 2017. - (X, 924 S. 1221 Abb) GefĂ€ĂŸpflanzen: Grundband. ISBN: 978-3-662-49708-1 (Gattungen, Artmerkmale)
  • Grundlagen der Feldbotanik : Familien und Gattungen einheimischer Pflanzen / Rita LĂŒder. - 1. Auflage. - Bern : Haupt Verlag, 2018. - 864 Seiten : Illustrationen ; 23 cm, 1920 g, ISBN 978-3-258-08046-8 (Familien und Gattungen)
  • Flora Helvetica - ExkursionsfĂŒhrer / Stefan Eggenberg, Christophe Bornand, Philippe Juillerat, Michael Jutzi, Adrian Möhl, Reto Nyffeler, Helder Santiago ; Zeichnungen von Stefan Eggenberg und Adrian Möhl. - 1. Auflage. - Bern : Haupt Verlag, 2018. - 813 Seiten : Illustrationen (schwarz-weiß) ; 19.3 cm x 13 cm Literaturverzeichnis: Seiten 769-770. ISBN 3-258-08048-8 (Artmerkmale)
  • WEBot Projekt der ETH ZĂŒrich: https://www.webot.ethz.ch/, Iniziiert durch Prof. Dr. Matthias Baltisberger. ETH ZĂŒrich, Höhenring 28, 8052 ZĂŒrich (Gattungen)
  • Diverser Arten-Artikel, Wikipedia, http://de.wikipedia.org/ (Gattungen, Artmerkmale)
  • Die Farn- und BlĂŒtenpflanzen Deutschlands. 2. Bildatlas der Farn- und BlĂŒtenpflanzen Deutschlands : [alle 4200 Pflanzen in Text und Bild] / Henning Haeupler; Thomas Muer. - 2., korr. und erw. Aufl. - Stuttgart : Ulmer, 2007. - 789 S. : ĂŒberw. Ill., Kt. ; 28 cm, Literaturverz. S. [750] - 752. ISBN 978-3-8001-4990-2 (Artmerkmale)
  • Eggenberg, Stefan
    Flora Vegetativa : ein Bestimmungsbuch fĂŒr Pflanzen der Schweiz im blĂŒtenlosen Zustand / Stefan Eggenberg/Adrian Möhl ; unter Mitarbeit von Christian Purro, Alain Jotterand und Sacha Wettstein ; Zeichnungen von Stefan Eggenberg, Adrian Möhl und Sacha Wettstein. - 4., ergĂ€nzte und ĂŒberarbeitete Auflage. - Bern : Haupt Verlag, 2020. - 768 Seiten
    ISBN 978-3-258-08177-9
  • Artenbeschreibungen von Gerhard Nitter, http://www.gerhard.nitter.de (Artmerkmale)
  • Schmetterlinge und Abzeichen:
  • Zusammengetragen aus dem Projekt LEPIDAT des BfN Pretscher, P.; Kleifges, P. (2000): Die Schmetterlingsdatenbank LEPIDAT des Bundesamtes fĂŒr Naturschutz (BfN): Grundlage fĂŒr die Erstellung der Roten Liste gefĂ€hrdeter Großschmetterlinge Deutschlands. - Schriftenreihe fĂŒr Landschaftspflege und Naturschutz 65: 51-70.
    und ergÀnzt durch viele Kleinstquellen.
  • ErgĂ€nzt durch Angaben der Fauna indicativa: Klaiber, J. et al. 2017: Fauna Indicativa - Tabelle der Tagfalter (Hesperiidae, Lycaenidae, Nymphalidae, Papilionidae, Pieridae). Veröffentlicht in WSL-Berichte (Heft 54). S. 75-154.
  • Mit Fotos, CC-BY-NC lizensierte aus der GBIF.org GBIF (Global Biodiversity Information Facility) z.B. jene aus der APP iNaturalist.

â„č Quellen: Fotos

Die Fotos wurden mit freundlicher UnterstĂŒtzung zur VerfĂŒgung gestellt durch folgende Fachkundige: